•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

McCaffrey, Anne / Nye, Jody Lynn

Die Planetenpiraten 3
Das Generationensschiff

  • Autor:McCaffrey, Anne / Nye, Jody Lynn
  • Titel: Das Generationensschiff
  • Serie:Die Planetenpiraten 3
  • Genre:SF
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Heyne
  • Datum:00 -
  • Preis:14.90 DM

 
»Das Generationensschiff« (Die Planetenpiraten 3) von McCaffrey, Anne / Nye, Jody Lynn


Besprochen von:
 
Jörg Herberg
Deine Wertung:
(4)

 
 

Nach den Vorfällen auf Ireta sind Sassinak und Lunzie vereint.
Beide haben ihre Erfahrungen mit den Planetenpiraten gemacht und wollen
diese nun endgültig bekämpfen.Da die Zayid-Dayan in das Flottenhauptquatier
beordert wird, trennt Sassinak ihre Kräfte, manchmal auch gegen deren
Wille auf. Ihr Offizier Ford geht zu seiner Tante Q., die Verbindungen zu
den Paradens hat und kann diese aus der Bevormundung dieser Familie erretten.
Dafür erhält er wichtige Informationen. Ein abgestellter Sicherheitsoffizier
Dupaynil schickt sie mit gefälschten Befehlen in Richtung der Seti.
Auf dem Flug dorthin entkommt dieser knapp einem Mordanschlag und findet
ebenfalls beweise für Piraten in der Flotte und bei den Seti. Lunzie
geht mit einer medizinischen Abordnung nach Diplo und trifft ihren Bekannten
Zebara wieder. Dieser möchte weitere Repressalien gegen die Schwerweltler
verhindern. Damit Lunzie ihre Informationen sicher in Richtung Hauptquatier
schicken kann, muß wieder in den Kälteschlaf. Auf der Flottenwelt
wird Sassinak inzwischen in einen fingierten Mordfall verwickelt. Dadurch
muß sie im wahrsten Sinn des Wortes in den Untergrund gehen. Von dort
organisiert sie den Widerstand bis zur offiziellen Gerichtsverhandlung wegen
Ireta. Auf dieser Gerichtsverhandlung beginnt eine Revolution und der große
Showdown beginnt.Diese Buch wurde wieder von dem bewährten Gespann
an Autorinnen geschrieben, die bereits den ersten Band der Planetenromane
zusammen verfaßt hat.
Ein wirklich gelungenes Buch. Hier werden schillerndes Persönlichkeiten
gezeigt, wie zum Beispiel Madame Q. oder Fleur de Paris. Aber auch die
verschiedenen Handlungsebenen sind so gut aufeinander abgestimmt, das
man sich nicht verstrickt. Und am wichtigsten, zum großen Showdown
finden diese Handlungsebenen auch genau zusammen. So gut habe ich diese
Problematik in wenigen Büchern bisher gelöst gefunden.Was mich
am meisten überraschte war eine unvorhergesehene Wendung in der Handlung
aufgeht. Ich war total überrascht. Hatte ich doch bei den Gehilfen
der Piraten zweieinhalb Bücher lang auf jemanden gänzlich anderen
getippt.
Sprachlich ist das Buch auch sehr gut übersetzt und läßt
sich sehr flüssig lesen.
Alles in allem ein sehr gelungener Abschluß der Planetenpiraten-Trilogie.
Ich gebe diesem Buch auf einer Skala von 1 - 10 eine 8, da ich
hier wieder genauso gefesselt war, wie im ersten Band. Leider kam der
Schluß etwas abrupt, aber man kann ja nicht immer alles haben. Und
wer nun wissen möchte, was es mit dem Generationenschiff auf sich
hat, der sollte das Buch mal schön selbst lesen. Lohnen wird es sich
auf alle Fälle.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Jörg Herberg